Tragt euch ein, wenn Ihr Neuigkeiten über Munich Poledance erhalten möchtet.

Anmelden Abmelden

Gib jetzt Deinen Kommentar bei citysports München ab.

kommentieren

Gib jetzt Deinen Kommentar bei QYPE ab.

kommentieren

Gib jetzt Deinen Kommentar bei münchen.de ab.

kommentieren
Viele Fragen
Hier finden Sie alle Antworten auf Ihre Fragen. Falls wir doch was vergessen haben sollten, schreiben Sie uns an: alexandra@munich-poledance.de

Welche Erfahrung oder Voraussetzungen muß ich haben, um zu trainieren?
Es ist keine Voraussetzung oder Sporterfahrung nötig – hilfreich ist es natürlich immer, um möglichst früh Erfolge zu haben. Es ist aber egal ob Frau oder Mann, jede Altersstufe und jeder Trainingszustand ist möglich.
Was zieht man für Trainingskleidung an?

Poledance: Socken, Lange Hose zum Trainieren und kurze Hose für Climbings, um sich mit den Beinen an der Stange festzuhalten. T-Shirt und Sport-BH ohne Bügel. Später auch mit High-Heels möglich (aber kein muss). Für Exotic Pole oder Modern Pole benötigt man noch zusätzlich Knieschoner.

Wichtig: Vor dem Training nicht eincremen oder einölen, da Sie sonst keinen Halt an der Stange haben!

Aerial Yoga: Socken, Lange Baumwoll Leggins, Langärmeliges Shirt. Bitte keine Tanktops/Spaghetti Tops oder Bauchfreie Kleidung. Die Achsel sollten auf jedenfall bedeckt sein. Dies ist aus Gesundheitlichen sowie auch aus Hygienischen Gründen bitte zu beachten. Die Kleidung sollte keine Haken, Knöpfe, Zipper, Schnallen oder Verschlüsse haben da sonst das Aerial Tuch beschädigt werden könnte. Wenig bis garkein Makeup.

Aerial Hoop: Shirt, Leggins, Socken und Stulpen.

Barre Concept: Shirt, Leggins und Socken.

Flexibility: Bequeme warme Sportkleidung.

Chairdance: Shirt, Leggins, Socken und Optional Heels.

Floorwork: Shirt, Leggins, Socken, Knieschoner und Optional Heels.

Lapdance: Shirt, Leggins und Socken. Wer mag Heels.

Strip and Tease: Shirt, Leggins, Socken. Wer mag Heels. Zum ausziehen bzw. drüber ziehen Bluse/Hemd, Rock, BH und Slip.

Walk on High Heels: Figurbetonte Kleidung (Jeans oder Rock/Kleid), kann auch sportliche Kleidung sein. Deine Heels.

Bitte lass bei allen Klassen Deinen Schmuck zu Hause.

Handtuch und Getränk sollte man bei jeder Klasse dabei haben.

Hilfsmittel und Tipps?
Vor dem Training unbedingt auf Öl und Creme verzichten. Ein kleines Handtuch für schwitzige Hände, oder Magnesiumpulver helfen für einen besseren Grip an der Stange. Haarlack-Spray, Rasiergel, flüssiges Magnesium oder Resin helfen auch. Die Stange zwischendurch mit reinem Alkohol säubern.
Kann ich zu Hause üben?

Natürlich kann man auch in den eigenen vier Wänden trainieren. Allerdings empfiehlt es sich, die schwierigen Moves (Kopfüber, etc.) nur mit einem ausgebildeten Trainer durchzuführen, da es unter Umständen zu erheblichen Verletzungen kommen kann. Sobald man die Technik der schwierigen Moves beherrscht, kann man diese natürlich auch Zuhause alleine üben. Aber: Bitte keine Experimente ohne fachgerechte Anleitung! Zudem sollte man sich vor dem Training Aufwärmen und Pré-Stretches durchführen.

Woher bekomme ich Stange und Zubehör, etc.?

Es gibt verschiedene Anbieter von Stangen. Für Zuhause empfehlen sich Stangen, die man zügig auf- und abbauen kann. Allerdings gibt es große qualitative Unterschiede: Einige Stangen sind zwar günstig, jedoch nicht stabil genug, um auch akrobatische Elemente tanzen zu können. Festinstallierte Poles müssen mit Schrauben am Boden und an der Decke befestigt werden. Es gibt auch Stangen mit Podesten, die ohne Deckenkontakt frei im Raum stehen.

Beim Stangenkauf in jedem Fall darauf achten, dass die Konstruktion stabil genug ist, um akrobatische Elemente ausführen zu können! Das Material besteht aus Chrom (Silberfarben), Edelstahl (Silberfarben) oder Messing (Goldfarben). Der ideale Durchmesser der Stange liegt bei 40-45 mm. Das im Moment qualitativ hochwertigste Produkt ist eine X-Pole. Sprechen Sie mich an. Ich helfe gerne weiter.

 

Gibt es eine Möglichkeit zum Ausprobieren, bzw. Schnupperkurse und was kostet so etwas?
Ja, es gibt Schnupperkurse für Poledance dort kann man sich einen ersten Eindruck verschaffen. Ein Schnupperkurs kostet € 15,- und dauert 60 min. Haben Sie schon Erfahrung im Poledance oder andereen Kursformaten und wollen wissen wo Sie reinpassen, können sie hierfür unsere "Drop In" Angebote nutzen und und die Klassen austesten. Drop In kostet € 28,- für 60 min.
Darf jemand zuschauen?

Nein. Aus Rücksicht auf die Teilnehmerinnen sind im Kursraum nur die Trainerin und die Teilnehmerinnen des jeweilgen Kurses gestattet.

Kann ich Kursstunden nachholen?

Jede rechtzeitig schriftlich(per Mail) (keine SMS/Whatsapp) entschuldigte Kursstunde (Poledance 6-Wochen-Kurs) kann innerhalb eines halben Jahres in einer offenen Stunde im freien Training nachgeholt werden.

Versäumte barre concept®- und Lapdance, Aerial Hoop und Aerial Yoga Stunden können innerhalb eines halben Jahres nach Terminabsprache in den darauffolgenden Kursen nachgeholt werden, oder auf Wunsch in offene Stunden umgewandelt werden.

Dies gilt nicht für Schnupperstunden, Workshops, Specials oder Sonderkurse. Offene Stunden müssen vorab reserviert werden.

Reservierte Plätze/Stangen in den offenen Stunden werden berechnet bzw. bei Nachholstunden verfällt diese, bei nicht Erscheinen, egal aus welchem Grund.

Für bezahlt Offene Stunden(Offene Stunde Karte)Wenn vorab rechtzeitig ankündigt bzw. Bescheid gegeben oder storniert worden ist, wird dem Teilnehmer nichts berechnet. Die Frist zur Abmeldung/Stornierung beträgt 24 h vorher.

In den offenen Stunden ist eine Trainerin, die den verpassten Inhalt der Fehlstunde vermittelt.

Was gibt es für Möglichkeiten bei Hemmungen?

Sie können sich sicher sein, dass es für jeden Teilnehmer am Anfang ungewohnt und fremd ist. Lassen Sie alle Bedenken, Vorbehalte oder gar Ängste, sich zu blamieren einfach zuhause, denn keiner kommt zum Kurs und ist schon ein Profi. Meistens sind die Hemmungen nach der ersten Stunde verflogen. Und denken Sie daran, nicht Kilos und Proportionen machen Figur, sondern die Körperspannung, die Körperhaltung und die Art wie man sich bewegt. Dies sind wichtige Elemente, die Sie beim Poledance lernen werden. Im Vordergrund sollte immer der Spaßfaktor unabhängig jeden Alters stehen.

Gibt es Personal-Training und was kostet das?

Ja. Ein Personal-Training kostet pro Person und Stunde 90,00 und findet bei uns im Studio statt. Eine andere Location ist möglich. Zusätzliche Kosten hierfür nach Absprache.

Sind die Kurse gemischt oder sind nur Frauen dabei?

Unsere Kurse sind keine reinen Frauenkurse dafür aber ohne Zuschauer. Regulär sind es aber fast nur Frauen die sich bei uns anmelden. Nur hin und wieder haben wir ein paar männliche Teilnehmer.

Kann man die Kurse von Munich-Poledance auch verschenken?
Ja! Unbedingt! Hier ist der Link zu Specials über den Sie alle Infos zum Thema Gutschein erhalten.
Wie kann ich meinen Gutschein von Munich-Poledance einlösen?
Buche einfach deinen Wunschkurs oder Workshop etc. und gib den Gutschein bei der Anmeldung mit an. Fülle einfach die Felder mit den Angaben auf Deinem Gutschein aus. Achtung es kann sein das Du nicht alle Felder ausfüllen kannst, das hängt mit unseren unterschiedlichen Gutscheinformaten zusammen. Bitte lasse Dich davon also nicht irritieren. Bei Fragen kannst Du Dich gern an uns wenden: alexandra@munich-poledance.de
Wie ist der Ablauf einer Trainingsstunde?

Alle Kurse beinhalten ein Warm up, Training und Cooldown. Bei allen Pole Klassen werden in den Wochen Kursen Choreografien erarbeitet. Diese enthalten die typischen Dancemoves, Spins, Tricks, Climbs und Inverts des jeweiligen Levels. Im Floorwork, Strip and Tease, Aerial Hoop sowie im Lapdance oder Chairdance werden auch Choreografien erarbeitet passend zum Thema. Im Barre Concept, Flexibillity oder Aerial Yoga gibt es keine Choreografien, hier werden Schwerpunkte je nach Stunde gesetzt.

Wieviele Teilnehmerinnen tanzen an einer Stange?

Im Studio stehen den Teilnehmerinnen 11 Stangen zur Verfügung. Jeder Teilnehmerin steht während der gesamten Kursstunde eine eigene Stange zur Verfügung. Daher ist ein Poledance-Kurs auf max. 10-11 Teilnehmerinnen begrenzt. In den Schnupperstunden gibt es manchmal mehr als 10 Teilnehmerinnen, wodurch sich unter Umständen zwei Personen eine Stange teilen. Unser Stangen haben eine Höhe von 3,10 m.

Gibt es einen Unterschied zwischen "Poledance" und "Polefitness"?

Ja, es gibt Unterschiede. Poledance ist der Ursprung, das Original - die Königsdisziplin des ästhetischen, kraftvollen und eleganten Tanzes an der Stange. Es ist ein sinnlicher und anstrengender Sport.

Polefitness dagegen ist das kommerzielle Format aus der Fitness-Szene. Es wird von Trainern unterrichtet, die selbst meist keine Poledance-Erfahrung haben. Dementsprechend sind die Schwierigkeitsstufen dort anders eingeteilt, die Moves sind abgewandelt und werden mit anderen Konzepten (z.B. Aerobic) gemischt. In den Polefitness-Kursen gibt es zwar eine Abfolge von Moves, aber keine eleganten Tanztechniken wie im Poledance. Daher ist Polefitness mehr als eine Turnstunde zu sehen.

Ab welchem Alter kann ich bei Munich Poledance mitmachen?
Eine Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich mit Einverständnisserklärung der Eltern bei unseren Poledance, High Heels, Aerial Hoop, Aerial U-Silk und Barre Concept Kursen/Workshops und Lapdance ab 18 Jahren.